Universität Mannheim / Jura / Dekanat / Aktuelles / Rund ums Studium

Hier finden Sie alle aktuellen Informationen rund ums Studium:

  

Schlüsselqualifikation Präsentationstechnik HWS 2017 2018

Liebe Studierende,

das Schlüsselqualifikationsseminar Präsentationstechnik ist eine Pflichtveranstaltung für Studierende des dritten Fachsemesters, welches sich aus einer Vorlesung für alle Studierenden und einem praktischen Teil in kleinen Gruppen zusammensetzt.

Der Haupttermin der „Einführungsvorlesung Rhetorik und Präsentation“ findet am 02.09.2017 von 10.15 bis 15.15 Uhr in Raum SN 163 statt. Im Verhinderungsfall findet ein weiterer Termin am 23.09.2017 von 10.15 bis 15.15 Uhr im Raum SN 169 statt. Sollten Sie dieser Vorlesung fern bleiben, ist eine Teilnahme am praktischen Seminarteil nicht möglich. Ihre Anmeldung im Portal² würde in diesem Fall gelöscht werden. Um an einem Kleingruppenkurs teilnehmen zu können, müssen Sie vorher die Einführungsvorlesung besucht haben. Studierende, die an einem Kleingruppenkurs vor dem 23.09.2017 teilnehmen möchten, müssen daher die Vorlesung am 02.09.2017 besuchen.

Bitte tragen Sie sich unbedingt in der bei dem entsprechenden Haupttermin der Einführungsvorlesung ausliegenden Liste mit Ihrer Unterschrift ein. Bitte beachten Sie, dass mögliche Änderungen und Informationen zu den Kleingruppenkursen über Ihre Universitäts-Mail-Adresse erfolgen.

Die Termine für den sich anschließenden praktischen Teil des Seminars finden Sie hier.

Die Anmeldung für den praktischen Teil findet über das Portal² statt. Sie erfolgt dort vom 23.08.2017 ab 9.00 Uhr bis zum 05.09.2017 um 12.00 Uhr. Es können sich pro Kurs maximal 10 Teilnehmer anmelden. Nach Erreichen dieser Teilnehmerzahl ist der Termin gesperrt. Das Seminar ist ausschließlich für Studierende des dritten Semesters. Studierende außerhalb des dritten Semesters melden sich bitte nicht an. Ihre Anmeldung würde auch hier wieder gelöscht werden. Bis zu diesem Zeitpunkt blockieren Sie jedoch freie Plätze. Studierende im höheren Fachsemester, die die Veranstaltung nachholen, besuchen bitte ebenfalls die Vorlesung, melden sich im Portal² für den Seminarteil an und informieren bitte das Dekanat unter hiwijura[at]mail.uni-mannheim.de. Allgemeine, sonstige Nachfragen richten Sie bitte ebenfalls ausschließlich an diese Adresse.

 

 

Wirtschaftsrecht AT Klausur am 18.07.2017

Die Aufsichtsarbeit im Schwerpunktbereich Wirtschaftsrecht Allgemeiner Teil findet statt am 

Dienstag, 18.07.2017
von 9.45 bis ca. 14.00 Uhr (Bearbeitungszeit: 240 Minuten) 
in Raum A3 001.
 

  • Ihren konkreten Sitzplatz entnehmen Sie bitte dem Sitz- und Raumplan
  • Bitte bringen Sie Ihre ECUM und Ihren Personalausweis mit.
  • Die zugelassenen Hilfsmittel entnehmen Sie bitte dem hier abrufbaren Beschluss.

 

Rep2 Examenskurs Familienrecht

Aufgrund von technischen Problemen mit der Ilias-Gruppe finden Sie die Sachverhalte für die Veranstaltung "Rep2 Examenskurs Familienrecht" hier (zip-Ordner).

Die Lösungen zu den Fälle werden sobald wie möglich in die Ilias-Gruppe eingestellt. 

 

Examensklausurenkurs HWS 2017

Hier finden Sie den aktuellen (Stand 15.06.2017) Examensklausurenkurs-Terminplan.


 

Examensklausurenkurs FSS 2017

Hier finden Sie den Examensklausurenkurs-Terminplan. (Stand 26.01.2016)

 

Mannheimer Morgen: Rechtsexperten für die Wirtschaft - Wettbewerbs- und Regulierungsrecht

Mannheimer Morgen, Mittwoch, 24.05.2017

"Der neue Masterstudiengang wurde mit Praktikern gemeinsam entwickelt. Das Studienprogramm führt daher zu einem klaren berufsqualifizierenden Abschluss."

Prof. Dr. Thomas Fetzer
Studiengangskoordinator des Masterstudiengangs im Wettbewerbs- und Regulierungsrecht (LL.M.)

Den ganzen Artikel zum neuen Masterstudiengang im Wettbewerbs- und Regulierungsrecht finden Sie >>hier!


 

CHE-Hochschulranking 2017: JURA-Studierende in Mannheim sind sehr zufrieden!











Mannheimer Jura-Studierende sind sehr zufrieden mit der Mannheimer Abteilung Rechtswissenschaft. Das zeigt das aktuelle CHE-Hochschulranking, das im ZEIT-Studienführer 2017/18 veröffentlicht wurde. 

Im Gesamturteil über die Studiensituation geben die Studierenden ihrer Universität im Schnitt die Note 1,6. Damit schneidet die Mannheimer Rechtswissenschaft deutlich besser ab als die meisten anderen juristischen Fakultäten (Durchschnittsnote: 2,0). Besonders schätzen Studierende in Mannheim die „Betreuung durch Lehrende“, die „Unterstützung im Studium“, den „Berufsbezug“ sowie „Bibliothek“, „Räumlichkeiten“ und „IT-Ausstattung“. 

In den 13 Bewertungskategorien liegt die Mannheimer Rechtswissenschaft zehn Mal in der Spitzengruppe der deutschen Fachbereiche und 3 Mal in der Mittelgruppe.

Das CHE-Hochschulranking ist ein fachbezogenes, mehrdimensionales Ranking welches Studierenden bei Ihrer Studien- und Hochschulwahl unterstützen soll. In diesem Jahr wurden über 300 Universitäten und Fachhochschulen, mehr als 2.700 Fachbereiche und über 10.000 Studiengänge durch die Befragung von Studierenden und Hochschullehrern sowie hinzugezogene objektive Fakten im Ranking eingestuft.

Das ganze Ranking und viele weitere Informationen finden Sie unter https://ranking.zeit.de/che/de/.
Zum Abschneiden der Mannheimer Universität finden Sie außerdem Informationen in der Pressemitteilung der Universität!

 

Geöffnete Schnuppervorlesungen der JURA im Rahmen der Orientierungstage vom 15.-19. Mai '17


ACHTUNG AKTUELLES UPDATE: Die Übung Handels- und Gesellschaftsrecht muss leider kurzfristig aus dem Programm für Schnuppernde herausgenommen werden! Wir bitten hierfür um Verständnis! Viel Spaß noch!

Herzliche Einladung zum Hereinschnuppern an alle Studieninteressierte des Studiengangs Unternehmensjurist/in (LL.B.)!

Das gesamte Programm der Orientierungstage und Angebote der anderen Fakultäten finden Sie hier!


 

Studieninformationstag 13. Mai 2017: Präsentation zum Vortrag "Unternehmensjurist/in (LL.B.)"

Vielen Dank für das große Interesse und die spannenden Fragen beim Vortrag von unserem Studiendekan, Herrn Prof. Dr. Andreas Engert, zum Studiengang "Unternehmensjurist/in (LL.B.)" am Samstag, den 13. Mai 2017.

>>>> Die Präsentationsfolien finden Sie ab sofort online!

Viele weitere spannende Informationen sind außerdem auf den Homepage-Seiten zum Studiengang zu finden. Schauen Sie außerdem auch gerne einmal in unserer Facebookgruppe vorbei!

 

Anmeldung zu den zivilrechtlichen Staatsexamensklausuren - Herbstkampagne 2017

Die Anmeldung erfolgt mittels eines Anmeldeformulars und dazu einzureichender Unterlagen. 

Das elektronisch ausfüllbare Anmeldeformular inkl. Hinweisen, welches Sie nach dem Ausfüllen bitte ausdrucken und unterschreiben, finden Sie >>>HIER!!

Die Anmeldungen für das zivilrechtliche Staatsexamen der Herbstkampagne 2017 können persönlich ausschließlich an den Tagen

  • 20.06.2017
  • 22.06.2017
  • 27.06.2017
  • 29.06.2017

jeweils zwischen 9.30-12.30 Uhr in Zimmer EW 193 im Ehrenhof West bei Frau Jaenisch abgegeben werden. Die Alternative ist der Postweg. Beachten Sie jedoch, dass die Unterlagen bis zum Anmeldeschluss eingegangen sein müssen. Der Poststempel vom Anmeldeschluss reicht nicht aus!

Wichtige Hinweise:

  • Alle erforderlichen Unterlagen sind in zweifacher Ausfertigung (Original und Kopie) einzureichen!
  • Das Dekanat kann keine Kopien herstellen!
  • Bitte beachten Sie hierzu unbedingt auch das Hinweisblatt zum Ausfüllen des Antrags (2. Seite des Antrags).
  • Für Vollständigkeit und Korrektheit der Anträge sind Sie selbst verantwortlich.
 

Unternehmensjuristin Rita erzählt ihre myUniMA story


Die 20-jährige Rita Fábiánová kommt aus der Nähe der slowakischen Stadt Komárno. Eigentlich ist sie Ungarin und gehört in der Slowakei zur ungarischen Minderheit. Zuhause fühlt sich Rita aber in Deutschland. Mittlerweile lebt sie seit einem Jahr in Mannheim und studiert Unternehmensjura im zweiten Semester. In ihrer myUniMA story erzählt Rita von ihrem Traum, nach Deutschland zu kommen. 

Das ganze Interview finden Sie hier!

 

Einsichtnahme Klausur Schwerpunktbereich Wirtschaftsrecht AT vom 26.01.2017

Die Einsichtnahme der Klausur Wirtschaftsrecht AT (Schwerpunktbereich) findet statt am: 

Donnerstag, den 06. April 2017 von 08.45-10.00 Uhr im Raum W 117 

Vergessen Sie bitte nicht, zur Einsichtnahme Ihre ecUM mitzubringen!

 

Start der Bewerbungsphase für die Masterprogramme

Die Bewerbungsphase für die zweijährigen Masterprogramme der Abteilung Rechtswissenschaft „Master of Laws“ (LL.M.) und „Wettbewerbs-&Regulierungsrecht“ (LL.M.) sowie für das einjährige internationale Programm „Master of Comparative Business Law“ (M.C.B.L.) ist seit dem 15. März 2017 möglich. Die Bewerbung erfolgt online über die Seite der Zulassungsstelle. Wir freuen uns über Ihre Bewerbung!


 

Evaluationszeitraum 27.03.-07.04.2017

Die Abteilung Rechtswissenschaften wird vom 27.03.-07.04.2017 alle Veranstaltungen
des FS 2017 evaluieren. Wir bitten um rege Teilnahme.

 

Praktische Studienzeit

Hier finden Sie eine Liste an möglichen Gruppenpraktika für Studierende für den Sommer 2017.

 

Orientierungsklausur

 Die Orientierungsklausur wird am 24.2. 2017 um 15:30 Uhr im Raum SN 163 besprochen.

 

Donnerstag, den 16.02.2017, fällt unsere Sprechstunde aus! - Ihr Studienganagsmanagement

Am Donnerstag, den 16.02.2017, fällt die reguläre Sprechstunde des Studienganagsmanagements ausnahmensweise aus. Grundsätzlich gelten ab heute (13.02.) wieder die Sprechstundenzeiten der Vorlesungszeit:

>>> Di & Do jeweils von 10-12 und 14-16 Uhr

Alles weitere zum Studiengangsmanagement finden Sie hier!

 

BAföG für Mannheims Unternehmensjuristen

Das Studierendenwerk Mannheim ist nach intensiver Prüfung und Rücksprache mit der Universität zu der Auffassung gelangt, dass  der Mannheimer Kombinationsstudiengang zur Ersten juristischen Prüfung auch nach Erwerb des Bachelorabschlusses (LL.B.) insgesamt bis zu 11 Semester förderfähig ist. Alle Einzelheiten erfahren Sie hier.

 

MCBLer @ myUniMA story: „Ich studiere an der Universität Mannheim, um mich vom Rechts- und Wirtschaftssystem in Deutschland inspirieren zu lassen“

Louis Anyanwu (28) kommt aus Lagos und studiert seit Anfang September 2016 im Master of Comparative Business Law. Die Studierenden dieses international ausgerichteten Studiengangs kommen aus den verschiedensten Ländern. In seiner myUniMA story berichtet Louis, wie er die Inhalte aus seinem Studium für Nigerias Wirtschaftsentwicklung einsetzen möchte.


Lesen Sie hier das Interview mit Louis Anyanwu aus der Reihe "myUniMA story" vom Januar!

 

Aufsichtsarbeit im Schwerpunktbereich Wirtschaftsrecht

Die Aufsichtsarbeit im Schwerpunktbereich Wirtschaftsrecht findet statt am 

Donnerstag, den 26.01.2017 von 9.45-14.00 Uhr
in den Räumen A3 001, SO 108 sowie W 117.

Ihren konkreten Raum/ Sitzplatz entnehmen Sie bitte den hier abrufbaren Raum- und Sitzverteilungsplänen.

Bitte bringen Sie Ihre ECUM und Ihren Personalausweis mit.

Die zugelassenen Hilfsmittel entnehmen Sie bitte dem hier abrufbaren Beschluss.

 

Veranstaltung „Recht der Mitbestimmung“

Die Veranstaltung „Recht der Mitbestimmung“ von Frau Dr. Reiserer wird in den ersten drei Wochen des FSS 2017 nicht am Mittwoch, sondern am Dienstag von 13:45 bis 15:15 Uhr im Raum EW 148 stattfinden.

 

Anmeldung Englischkurse - AGs

Vom 20.1. bis 16.2. 2017 ist die Anmeldung für die AGs und Englischkurse im FSS 2017 möglich.

 

Neues Masterprogramm im Wettbewerbs- und Regulierungsrecht (LL.M.) ab HWS 2017

Das Wettbewerbs- sowie das Regulierungsrecht sind Rechtsgebiete von steigender Relevanz für die Praxis. Zahlreiche Märkte werden heute immer stärker reguliert. Eine Tätigkeit in regulierten Industrien (wie z. B. Energie, Telekommunikation, Medien) weist zahlreiche Besonderheiten auf, auf welche die traditionelle juristische Ausbildung nicht vorbereitet, das Mannheimer Masterprogramm im Wettbewerbs- und Regulierungsrecht mit seinem klaren Berufsbezug hingegen schon.
   
Wettbewerbs- und Regulierungsrecht sind zugleich Rechtsgebiete, deren Anwendung in der Praxis ohne ökonomischen Sachverstand kaum möglich ist. Nur wer die ökonomischen Implikationen von Märkten erfasst, kann das für sie geltende Rechtsregime verstehen und sinnvoll anwenden. Erfolgreiche Verhandlungen mit Technikern und Ökonomen kann nur führen, wer über die notwendige Fachkenntnis verfügt. Das zweijährige Masterprogramm im WETTBEWERBS- UND REGULIERUNGSRECHT schafft hierfür ideale Voraussetzungen.


Insbesondere die Energiewende und die Digitalisierung von Wirtschaft und Gesellschaft vollziehen sich in einem stark rechtlich regulierten Umfeld. Für diese beiden zentralen Herausforderungen unserer Zeit fehlt es an Spitzenkräften, die sowohl die rechtlichen, als auch die ökonomischen Zusammenhänge und Problemstellungen erkennen und daraus Lösungsmöglichkeiten abzuleiten wissen. Das Masterprogramm für Wettbewerbs- und Regulierungsrecht wird solche Spitzenkräfte mit hervorragenden Berufsperspektiven ausbilden.



>>> Ausführliche Informationen zum Masterprogramm finden Sie ab sofort hier!




 

Block AG

Die Anmeldefrist für die Block-AGs im Januar 2017 wurde bis zum 4.12.2016 verlängert.

 

Befragung der Studierenden für das CHE Ranking

Im Rahmen der Erhebungen zum CHE Hochschulranking 2017 steht nun die Befragung der Studierenden an! 

Sie als Studierende der juristischen Fächer werden daher voraussichtlich Anfang kommender Woche angeschrieben (Bachelorstudiengänge: Fachsemester 3 bis 7 / Masterstudiengänge: Fachsemester 1 bis 4). 

Es wird um Unterstützung und Teilnahme an der Befragung gebeten – immerhin geht es um das Renommee Ihrer Universität!

 

Vortrags- und Diskussionsveranstaltung "Die Folgen des Brexit für den Finanzsektor" (6. Oktober 2016)

Am Donnerstag, den 6. Oktober 2016 bietet der Lehrstuhl Professor Schroeter eine Vortrags- und Diskussionsveranstaltung zum Thema "Die Folgen des Brexit für den Finanzsektor" an. Die Veranstaltung ist öffentlich und die Teilnahme daran kostenfrei. Nähere Informationen finden Sie hier.

 

Bronnbacher Herbst an der Universität Mannheim

Der aktuelle Jahrgang des Bronnbacher Stipendiums lädt zum Bronnbacher Herbst. Es handelt sich dabei um eine jährlich wiederkehrende Vortragsreihe an der Universität Mannheim, die sich mit führenden Persönlichkeiten aus Kultur und Wirtschaft damit auseinandersetzt, wie die Bereiche voneinander profitieren oder vielleicht auch füreinander notwendig sind.


In diesem Jahr werden fünf Vorträge über einen Zeitraum von gut einer Woche stattfinden. Den Auftakt macht Stefan Weidner, Islamwissenschaftler und Autor, am 04.10 um 19:00 Uhr in O145. Die weiteren Termine und Referenten könnt ihr dem folgenden Flyer entnehmen.

Im Anschluss an die Vorträge ist Zeit für angeregte Diskussion bei Getränken und Snacks.
Zudem erfahrt ihr mehr über das Bronnbacher Stipendium sowie die Bewerbungsmodalitäten für den kommenden Jahrgang.
 

+++ StudienStart: Lernkurs für Unternehmensjuristen +++

Am Samstag, den 15.10.2016 bietet die PBS des Studierendenwerks Mannheim einen Lernkurs speziell für Unternehmensjuristen an. 

Studierende werden zu Studienbeginn mit Lehr- und Lernformen konfrontiert, die sich von den Lernbedingungen während der Schulzeit zum Teil deutlich unterscheiden. Inhalte des Kurses sind u.a.: 

  • Optimales Zeit- und Selbstmanagement, 
  • Lern- und Arbeitstechniken in Kleingruppen, 
  • studienspezifische Gedächtnishilfen, 
  • Steigerung von Motivation und Konzentration sowie 
  • hilfreiche Prüfungsstrategien. 

Anmeldung und weitere Informationen unter  pbs@stw-ma.de oder 0621 49072-555.

 

Einrichtung des Graduiertenkollegs „Geld und Währung“

Informationen zu Förderungsmöglichkeiten im Rahmen des Graduiertenkollegs "Geld und Währung" der Abteilung Rechtswissenschaft finden Sie hier.

 

Informationsveranstaltung zum Schwerpunktbereich im LL.B.

Hier finden Sie nun die Folien der Veranstaltung zum Schwerpunktbereich vom 22.09.2016 zum Download. 

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Hereinschnuppern in die Veranstaltungen und eine erfolgreiche Wahl Ihres Schwerpunktbereichs!

Sofern Sie weitere Fragen zum Schwerpunktbereich haben, können Sie sich gerne an das Studiengangsmanagment wenden!


 

Neue Rep² -Seiten

Hier finden Sie die neuen Rep²-Seiten für Ihre Examensvorbereitung. Neu ist der Kalender, indem Sie alle aktuellen Termine rund um ihre Examensvorbereitung finden.


 

Career Network der Uni Mannheim: NEUES ANGEBOT für alle Studierenden & Absolventen

Am 01. September geht das Career Network Uni Mannheim online - das neue Karriereportal für alle Studierenden und Absolventen der Universität Mannheim. Von Karriereberatung über Jobs und Praktika bis hin zum Angebot Ihrer Fakultät: auf dem Career Network Uni Mannheim finden Sie alle Infos rund um das Thema Beruf und Karriere. 

Alle ab 01. September unter: Careernet.uni-mannheim.de

 

Verdienstkreuz für Herrn Prof. Dr. Brudermüller

Bundespräsident Gauck hat Prof. Dr. Dr. h.c. Gerd Brudermüller, Vorsitzender Richter am OLG Karlsruhe a.D., Ehrendoktor der Universität Basel und Honorarprofessor an der Universität Mannheim, das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland verliehen. Bundesminister der Justiz und für Verbraucherschutz Maas hat den Orden am 9.9.2015 feierlich überreicht.

 

Entscheidung des Verwaltungsgerichtshofs Baden-Württemberg zum Mannheimer Modell

Der Verwaltungsgerichtshof Baden-Württemberg hat entschieden, dass das „Mannheimer Modell“ im Rahmen des „Gestuften Kombinationsstudiengangs Rechtswissenschaft (Staatsexamen)“ rechtmäßig ist und den Grundsatz der Chancengleichheit nicht verletzt.


Mehr Informationen finden Sie hier.

 

Urteil des VGH im „BAFöG-Verfahren“:

Mit privater Unterstützung der Professoren der Abteilung führt ein Absolvent der Abteilung einen Rechtsstreit gegen das Studierendenwerk Mannheim, in dem es um die BAföG-Berechtigung der Studierenden im Ergänzungsstudium geht.
Nach Auffassung des Studierendenwerks ist das Ergänzungsstudium nicht voll in Form eines Teilzuschusses und eines unverzinslichen Teildarlehens förderungsfähig, sondern Förderung nach dem BAföG kann nur in Form eines verzinslichen Bankdarlehens gewährt werden.
Der Verwaltungsgerichtshof Baden-Württemberg hat sich dagegen nunmehr der Auffassung der Abteilung angeschlossen, dass das Ergänzungsstudium voll zu fördern ist. Allerdings sieht der Verwaltungsgerichtshof das Bachelorstudium und das Ergänzungsstudium förderungsrechtlich als eigenständige Teilstudiengänge. Dies hat zur Folge, dass eine Förderungslücke entsteht, wenn das Bachelorstudium nicht nach der Regelstudienzeit von sechs Semestern abgeschlossen wird und wenn auch kein Ausnahmetatbestand nach § 15 Abs. 3 BAföG vorliegt. Die Förderung des Ergänzungsstudiums setzt dann erst ein, wenn der Bachelor erworben wurde.
Der Verwaltungsgerichtshof hat die Revision gegen sein Urteil nicht zugelassen. Beide Parteien können hiergegen Nichtzulassungsbeschwerde einlegen. Der Kläger wird dies nicht tun. Ob das Studierendenwerk gegen das Urteil vorgeht, steht noch nicht fest.

Aktuelles

 

Soziale Kontakte