DE / EN

Julia Marinitsch

Wissenschaft­liche Mitarbeiterin

Julia Marinitsch, LL.B.

E-Mail: marinitsch uni-mannheim.de

Tel.: +49 621 181–1404

Fax: +49 621 181–3945

    Adresse:
    Schloss Westflügel – Raum W 136
    68131 Mannheim

      Sprechstunde:
      Bitte vereinbaren Sie einen Termin.

       

      Meri

      Lehr­stuhl- und Assistenzhündin

      Meri

      E-Mail: meri mail.uni-mannheim.de

      Tel.: +49 621 181–1404

      Fax: +49 621 181–3945

        Adresse:
        Schloss Westflügel – Raum W 136
        68131 Mannheim

          Sprechstunde:
          Bitte vereinbaren Sie einen Termin.

           



          Vita

          Bildungs­weg

          • Abitur in Darmstadt, 2010
          • Studium „Unternehmens­jurist“, Universität Mannheim, 2010–2013
          • Aufbaustudium zur 1. Juristischen Staats­prüfung, Universität Mannheim, 2013–2016
          • Laufendes Promotions­vorhaben im Wirtschafts­strafrecht, gefördert durch ein Stipendium der Stiftung der Deutschen Wirtschaft, seit 2016
          • Studentin der „Philosophie im europäischen Kontext“ an der Fern­Universität Hagen

           

          Mitgliedschaften

          • Junges Strafrecht e.V.
          • Rechts­gesellschaft für künstliche Intelligenz und Robotik e.V. – Robotics & AI Law Society (RAILS) e.V.
          • Arbeits­kreis Normentheorie und Strafrecht

           

          Sonstiges

          • Sprecherin des Promovierendenkonvents Jura&VWL
          • Sprecherin der Promovierendenkonvente der Universität Mannheim
          • Mitglied des Fakultäts­rats Jura&VWL für die Status­gruppe der Promovierenden
          • ehem. Mitglied des Senats der Universität Mannheim für die Status­gruppe der Promovierenden
          • Geschäftsleiterin der Rechts­gesellschaft für künstliche Intelligenz und Robotik e.V. – Robotics & AI Law Society (RAILS) e.V.

            Varia

            1. Artikel zu Strafbarkeits­risiken für Käufer bei Keysellern, Ausgabe #11 des GAIN-Magazin (demnächst).
            2. Vortrag „Die Auswirkungen der Giralgeldentscheidung auf die Gesundheitsbranche“, Tagung „Junges Wirtschafts­strafrecht“ am 12. Oktober 2018 in Frankfurt a.M.
            3. Meinungs­beitrag „Warum die juristische Notengebung besser ist als ihr Ruf“, am 28.11.2016 auf Legal Tribune Online.
            4. Vortrag „Ohne Eltern, ohne Heimat – ohne Hoffnung? Als unbegleiteter minderjähriger Flüchtling auf dem Weg nach Deutschland“, Human Rights Conference vom 26.-29. Mai 2016 bei ELSA Rheinland.