DE / EN

Unsere Forschungs­tätigkeit

Der Forschungs­schwerpunkt von Jens-Uwe Franck liegt auf dem Kartellrecht, wobei sich Forschungs­projekte regelmäßig Querschnittsthemen widmen, welche die rechtliche Konstituierung von Märkten betreffen und damit auch das Bank- und Kapital­markt­recht sowie das Verbraucher- und Lauterkeits­recht berühren. Seinen Forschungs­ansatz kennzeichnen eine rechts­vergleichende Perspektive, ein Fokus auf die Rolle von Privat- und Wirtschafts­recht als Element des Europäischen Binnen­marktes sowie eine Offenheit für interdisziplinäre Forschung und vor allem die Rezeption ökonomischer Theorie.

Aktuelle Forschungs­projekte betreffen vor allem das Recht des Kartellschadensersatzes und Herausforderungen an die Markt­regulierung durch den Aufstieg digitaler Plattformen. Jens-Uwe Franck fungiert als Projektleiter im Bereich „Platform markets“ innerhalb des CRC Transregio 224.

Arbeits­papiere

Aktuelle Veröffentlichungen

  • Private Enforcement versus Public Enforcement, in Law of Remedies. A European Perspective, hrsg. v. Franz Hofmann und Franziska Kurz, Intersentia (Cambridge) 2019, 107–131
  • Regelsetzung im Kartellprivatrecht, in Regelsetzung im Privatrecht, hrsg. v. Florian Möslein, Mohr Siebeck (Tübingen) 2019, 330–370

Ausgewählte Publikationen

Bücher

  • Markt­ordnung durch Haftung, Mohr Siebeck (Tübingen) 2016
  • Europäisches Absatzrecht, de Gruyter (Berlin) 2006

Aufsätze in Zeitschriften

  • Striking a Balance of Power between the Court of Justice and the EU Legislature: The Law on Competition Damages Actions as a Paradigm, European Law Review [ELRev] 43 (2018), 837–857 https://papers.ssrn.com/sol3/papers.cfm?abstract_id=3241000
  • Suppliers as Forgotten Cartel Victims, NYU Journal of Law & Business [NYU JLB] 15 (2018), 17–59 (mit Martin Peitz) https://papers.ssrn.com/sol3/papers.cfm?abstract_id=2913572
  • Rights, remedies, and effective enforcement in air transportation: Ruijssenaars, Common Market Law Review [CMLRev] 54 (2017), 1867–1886
  • Zwischen Markt­ordnung und Interessenausgleich: Pauschalierung von Kartellschäden und AGB-Recht, Zeitschrift für das gesamte Handels­recht  [ZHR] 181 (2017), 955–1006
  • Eine Frage des Zusammenhangs: Markt­beherrschungs­missbrauch durch rechts­widrige Konditionen, Zeitschrift für Wettbewerbsrecht [ZWeR] 2016, 137–164
  • Umbrella Pricing and Cartel Damages under EU Competition Law, European Competition Journal [Eur. Comp. J.] 11 (2015), 135–167
  • Endogenous Price Commitment, Sticky and Leadership Pricing: Evidence from the Italian Petrol Market (mit Patrick Andreoli-Versbach, International Journal of Industrial Organization [Int. J. Ind. Organ.] 40 (2015), 32–48
  • Econometric Evidence to Target Tacit Collusion in Oligopolistic Markets (mit Patrick Andreoli-Versbach), Journal of Competition Law and Economics [J. Comp. L. & Econ.] 11 (2015), 463–492
  • Markt­verhältnisse als Gegenstand vorvertraglicher Informations­ordnung – Vom Recht, Kartellrechts­brüche zu verschweigen, Archiv für die civilistische Praxis [AcP] 213 (2013), 222–265
  • Defects in Consent: An Assessment of Chapter Five of the Proposal for a Common European Sales Law (mit Thomas Ackermann), European Review of Contract Law [ERCL] 2012, 113–138
  • Zum Schutz des Produktimages im selektiven Vertrieb, Wirtschaft und Wettbewerb [WuW] 2010, 772–786
  • ‘So Hedge Therefore, Who Join Forever’: Understanding the Interrelation of No-Fault Divorce and Premarital Contracts, International Journal of Law, Policy and the Family [Int’l. J. L. Pol. & Fam.] 23 (2009), 235–276

Beiträge zu Sammelwerken

  • Law Making and Adjudication for the Internal Market: The Role of Economic Reasoning, in European Legal Method, hrsg. v. Karl Riesenhuber, Intersentia (Cambridge/Antwerp/Portland) 2017, 87–112
  • Erb- und Familienrecht (§ 13) und Machtquellen: Grundlagen privater Machtpositionen (§ 20), in Private Macht, hrsg. v. Florian Möslein, Mohr Siebeck (Tübingen), 2016, 309–351 und 529–562
  • Chapter 4: Validity, in European Contract Law and German Law (mit Thomas Ackermann), hrsg. v. Stefan Leible undMatthias Lehmann, Kluwer Law International (Alphen aan den Rijn) 2014, 167–274
  • Homo Economicus, Behavioural Sciences, and Economic Regulation: On the Concept of Man in Internal Market Regulation and its Normative Basis (mit Kai Purnhagen), in Law and Economics in Europe. Foundations and Applications, hrsg. v. Klaus Mathis, Springer Science (Dordrecht/Heidelberg/London/New York) 2014, 323–358