Jura an der Universität Mannheim

Rechts­wissenschaft an der Universität Mannheim bedeutet mehr als nur Staats­examen. Denn auf dem Weg zum Staats­examen erwerben Sie bei uns im Kombinations­studien­gang Unternehmens­jurist/in (LL.B./Staats­examen) bereits nach sechs Semestern einen ersten berufs­qualifizierenden Abschluss als Bachelor of Laws. Mit einem Master of Laws (LL.M.), einem Master Wettbewerbs- und Regulierungs­recht (LL.M.) oder dem Master of Comparative Business Law (M.C.B.L.) können Sie außerdem Ihr Profil im Wirtschafts­recht schärfen. Und dabei profitieren Sie ganz nebenbei von der hohen Kompetenz der Lehr­enden in den Rechts- und Wirtschafts­wissenschaften an der Universität Mannheim. Denn: All unsere Studien­gänge werden in enger Kooperation mit den renommierten Fach­bereichen der Fakultät für Betriebs­wirtschafts­lehre und der Abteilung Volkswirtschafts­lehre angeboten. Das ist Wirtschafts­recht auf höchstem Niveau. Das ist Rechts­wissenschaft mit besonderem Profil. Das ist Mannheim.

Rechts­wissenschaft in Mannheim

Foto: Elisa Berdica
Abteilung

Die Abteilung Rechts­wissenschaft zeigt sowohl in der Forschung als auch der Lehre ein klares wirtschafts­rechtliches Profil. Erfahren Sie mehr über die Abteilung, ihre Lehr­enden sowie ihr Dekanat und finden Sie aktuelle Stellenanzeigen.

Foto: Elisa Berdica
Studium

Entdecken Sie Ihre Möglichkeiten: Sie können den Kombinations­studien­gang Unternehmens­jurist/in (LL.B./ Staatsex.), den Master of Laws, den Master Wettbewerbs- und Regulierungs­recht oder den Master of Comparative Business Law studieren.

Foto: Anna Logue
Forschung

An der Abteilung wird in allen wirtschafts­rechtlich relevanten Materien geforscht, etwa im Unternehmens­recht, Regulierungs­recht, geistigen Eigentum, Wirtschafts­strafrecht und Steuerrecht. Die Mannheimer Rechts­wissenschaft zeichnet dabei ein interdisziplinärer, wirtschafts- und sozial­wissenschaft­licher Ansatz aus.

Foto: Anna Logue
Internationales

Mannheimer Jura-Studierende haben die Chance, Auslands­semester an Gast­universitäten in der ganzen Welt zu verbringen. Umgekehrt kommen angehende Juristinnen und Juristen aus der ganzen Welt ins Mannheimer Schloss, um Rechts­wissenschaft zu studieren.

Foto: Anna Logue
Praxis

Schon im Studium Praxisluft schnuppern: Nehmen Sie an den renommierten Jura-Wettbewerben wie dem Willem C.Vis Moot und dem European Law Moot Court teil, stöbern Sie in den Praktikumsbörsen und besuchen Sie den Fakultäts­karrieretag.

Foto: Elisa Berdica
Studium-News

Immer auf dem aktuellen Stand bleiben im gesamten Studien­verlauf: In diesem Newsroom finden die Studierenden der Abteilung Rechts­wissenschaft unter anderem Informationen zu Vorlesungen, Seminaren, besonderen Veranstaltungen und Anmeldefristen.

Jura-Studium in Mannheim

Der Studien­gang Unternehmens­jurist/in hat mich überzeugt, weil er die juristische mit der betriebs­wissenschaft­lichen Ausbildung kombiniert. Ich fand es super, dass ich mich nicht gleich zu Studien­beginn entscheiden musste, in welche Richtung ich später gehen will. Das fächer­übergreifende Denken kommt mir auch jetzt zu Gute: Ich arbeite als Rechts­anwalt in einer Wirtschafts­kanzlei. Im Berufsalltag beschäftige ich mich mit Fragestellungen aus beiden Bereichen.

Martin Thelen, Absolvent des Kombinations­studien­gangs Unternehmens­jurist/in (LL.B./Staats­examen) / Foto: privat

Die Kombination aus Jura und BWL ist einzigartig. Aber die Uni Mannheim bietet noch mehr. Es gibt zahlreiche Angebote, die über die Vorlesungen hinausgehen. Hervorzuheben ist etwa die Teilnahme am Vis Moot, bei der die Universität einer Gruppe von Studierenden ermöglicht, an dem größten internationalen Studierenden­wettbewerb im Wirtschafts­recht in Wien und Hongkong teilzunehmen.

 

 

Chris Pflüger, 9. Semester, Kombinations­studien­gang Unternehmens­jurist/in (LL.B./Staats­examen) / Foto: Elisa Berdica

In meinem Jura-Studium an der Uni Mannheim habe ich hervorragende Studien­bedingungen erlebt. Die Lehr­enden sind sehr engagiert. Dass ihnen der Erfolg der Studierenden am Herzen liegt, zeigt sich unter anderem in der individuellen Betreuung. Darüber hinaus konnte ich bei der studentischen Rechts­beratung Pro Bono die theoretischen Kenntnisse früh in die Praxis umsetzen. Auch die Kanzleien reagieren auf den zusätzlichen LL.B. immer sehr positiv und schätzen die wirtschaft­liche Ausbildung.

Julia Marinitsch, Absolventin des Kombinations­studien­gangs Unternehmens­jurist/in (LL.B./Staats­examen) / Foto: privat

Der Master of Laws war für mich die ideale Ergänzung, um mich auf mein berufliches Ziel vorzubereiten: eine Karriere in der Wirtschaft mit Bezug zur Rechts­wissenschaft. Besonders spannend fand ich es, das fächer­übergreifende Denken an den vielfältigen Schnittstellen zwischen Jura und BWL zu vertiefen. Bei dem Studien­gang haben mir vor allem die kleinen Kursgrößen und das breite Angebot an Wahlmodulen gefallen. Ich konnte eigene Schwerpunkte setzen und durch das Auslands­semester auch internationale Erfahrung sammeln. Mit dieser Grundlage hat man super Berufsaussichten!

Anja Kofahl, Absolventin Master of Laws / Foto: privat

Ich habe bereits meinen Bachelor­abschluss an der Uni Mannheim gemacht und für mich war klar: Auch den Master möchte ich an dieser Uni machen! Die Kombination aus Jura und VWL im Master Wettbewerbs- und Regulierungs­recht ermöglicht mir, Zusammenhänge im Wirtschafts­leben nicht nur aus der juristischen, sondern auch aus ökonomischer Perspektive zu verstehen. Kleine Kursgrößen sorgen außerdem für eine optimale Betreuung in den einzelnen Fächern.

Chantal Raab, Studentin Master Wettbewerbs- und Regulierungs­recht / Foto: Ye Fung Tchen

Ich habe mich für den Master­studien­gang Wettbewerbs- und Regulierungs­recht entschieden, weil dieser eine optimale Verknüpfung von Recht und Ökonomie bietet. Das gibt mir die Möglichkeit, einen Einblick in für unsere Wirtschaft wichtige Bereiche zu gewinnen, die über das Rechts­gebiet hinausgehen. Die sehr modernen und zukunfts­orientierten Wahlpflichtmodule „Digitale Wirtschaft“ und „Energiewirtschaft“, haben mich letztlich überzeugt, das Studium an der Universität Mannheim zu beginnen.

Tom Kranz, Student Master Wettbewerbs- und Regulierungs­recht / Foto: Ye Fung Tchen

Der LL.M. in Wettbewerbs- und Regulierungs­recht an der Universität Mannheim bietet neben dem juristischen Schwerpunkt einen umfangreichen Einblick in die Ökonomie. Wer sich neben Jura auch für VWL und BWL interessiert, ist hier bestens aufgehoben. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass alle Dozentinnen und Dozenten sehr engagiert sind und ein großes Interesse daran haben, ihren Studierenden möglichst viel Wissen weiterzugeben. Außerdem mag ich die geringe Größe des Studien­gangs. Dies ermöglicht ein persönliches und effizientes Lernen auf einem hohen fach­lichen Niveau. Bisher habe ich von Unternehmen eine durchweg positive Resonanz zum Studien­gang erhalten, was auf gute berufliche Perspektiven schließen lässt.

Nadine Wendrowski, Studentin Master Wettbewerbs- und Regulierungs­recht / Foto: Ye Fung Tchen

Der Master­studien­gang Wettbewerb- und Regulierungs­recht ist für mich besonders spannend, weil er nicht nur eine Kombination aus Rechts- und Wirtschafts­wissenschaften ist, sondern in Zeiten von Digitalisierung und dem Wandel der Märkte attraktive Spezialisierungs­möglichkeiten in Energie- und digitaler Wirtschaft anbietet. So kann ich meine juristischen Kenntnisse vertiefen und erhalte gleichzeitig ein Verständnis für wirtschaft­liche Zusammenhänge. Attraktiv finde ich auch das verpflichtende Praktikum, um die jeweiligen Berufsfelder kennenzulernen und erste berufliche Erfahrungen im In- oder Ausland zu gewinnen.

 

Annkathrin Wiltz, Studentin Master Wettbewerbs- und Regulierungs­recht / Foto: Ye Fung Tchen