DE / EN

Juniorprofessur für Öffentliches Recht mit einem Schwerpunkt auf Rechts­fragen der Digitalisierung

Prof. Dr. Michael W. Müller, M.A., LL.M. (Cambridge)

Prof. Dr. Michael W. Müller, M.A., LL.M.

Seit dem FSS 2022 ist Michael Müller Inhaber der Juniorprofessur für Öffentliches Recht mit einem Schwerpunkt auf Rechts­fragen der Digitalisierung. Michael Müller studierte als Stipendiat der Studien­stiftung des deutschen Volkes Rechts­wissenschaften und Philosophie in München. 2013 erwarb er ein Academy Diploma in the Law of the European Union am Europäischen Hochschul­institut in Florenz, 2014 einen LL.M. an der University of Cambridge (Wolfson College). 2018 wurde er nach Aufenthalten in Durham, NC (Duke Law School, 2015), und Cambridge, MA (Harvard Law School, 2016), mit einer Arbeit zu Verfassungs­fragen der Finanz­markt­stabilisierung in München zum Dr. jur. promoviert. 2020 legte er die Zweite Juristische Staats­prüfung in München ab. Von 2014–2016 und 2019–2022 war er wissenschaft­licher Mitarbeiter am Lehr­stuhl für Öffentliches Recht und Kirchenrecht (Prof. Dr. Stefan Korioth) an der Ludwig-Maximilians-Universität München. Er ist ehrenamtlich Mitglied der Auswahl­kommission der Studien­stiftung des Deutschen Volkes (Studien­förderung) sowie der Ethik­kommission des Deutschen Tischtennisbundes.

Aktuelles

In der vorlesungs­freien Zeit im Sommer 2022 ist Michael Müller Researcher in Residence am Center for Advanced Studies der Ludwig-Maximilians-Universität München (https://www.cas.uni-muenchen.de/rir/junior_rir/aktuelle_junior_rir/mueller_michael/index.html)