DE / EN

Forschung

Forschungs­schwerpunkte

Die Forschungs­projekte von Michael Müller beschäftigen sich mit dem Staats- und Verwaltungs­recht, insbesondere dem Öffentlichen Finanz- und Wirtschafts­recht sowie dem Sozialrecht, einschließlich seiner internationalen Einbindung und seiner theoretischen und historischen Grundlagen. Dabei liegt ein Schwerpunkt häufig auf aktuellen Chancen und Herausforderungen, die sich aus der Digitalisierung als gesamt­gesellschaft­lichem Phänomen für das Recht ergeben.

Aktuelle Projekte

  • Habilitations­projekt zur Konditionalität öffentlicher Finanzzuwendungen als Instrument staatlicher Verhaltenssteuerung („Goldene Zügel“)
  • Mitglied einer ZiF-Arbeits­gruppe zu Theorie, Wirkung und Materialität juridischer Zeiteinteilung (gem. mit Konstantin Chatziathanasiou, Jens Gerlach, Maria Marquardsen, Rike Sinder und Bettina Stepanek) (https://www.uni-bielefeld.de/(de)/ZiF/AG/2022/07-25-Chatziathansiou.html)
  • Sammelband zur „Theorie der Verfassungs­geschichte“ (hrsg. gem. mit Ino Augsberg, Mohr Siebeck)
  • Sammelband zu „Wirkungen mittelbarer Verhaltenssteuerung (Springer)
  • Kommentierungs­projekte zu Transparenzregelungen im Energiewirtschafts­recht, zur Aufsicht über digitale Finanz­projekte und zum polizeilichen Informations­verbund
  • Beitrag zu Finanz- und Haushalts­souveränität für einen Sammelband zu „Europäischer Souveränität“ (Till Holterhus/Ferdinand Weber)

Ausgewählte Publikationen

  • Zeit in Gesetzen erfasst. G.W.F. Hegels Theorie der Kodifikation, 2022

  • Informations­verarbeitung im Polizei- und Straf­verfahrensrecht [Einleitung, Unions- und konventions­rechtliche Vorgaben, Informations­befugnisse, Datenschutz, Ausblick], in: Matthias Bäcker u.a. (Hrsg.), Lisken/Denninger, Handbuch des Polizeirechts, 7. Aufl. 2021, gem. mit Thomas Schwabenbauer)

  • Die Finanzierung der Kindertagesbetreuung im Land Brandenburg – rechtlicher Rahmen –, gegenwärtige Ausgestaltung, Gestaltungs­möglichkeiten im Länder­vergleich (Rechts­gutachten im Auftrag des MBJS Brandenburg, gem. mit Stefan Korioth, 2021)

  • Verfassungs­rechtlicher und einfach­gesetzlicher Rahmen einer Reform der Konjunkturkomponente der Schuldenbremse (Rechts­gutachten im Auftrag des Dezernat Zukunft, gem. mit Stefan Korioth, 2021)

  • Finanz­markt­stabilisierung und Anlegereigentum. Ansätze zu einer verfassungs­vergleichenden Prinzipienbildung für den hoheitlichen Umgang mit Finanzkrisen, 2019

  • Paradigms of Internet Regulation in the European Union and China, 2018 (hrsg. gem. mit Christoph Krönke, Yu Wenguang und Tian Wei)