Lehr­stuhl­inhaberin

Prof. Dr. Nadine Klass, LL.M.

Prof. Dr. Nadine Klass, LL.M.

Prof. Dr. Nadine Klass lehrt und forscht seit April 2017 an der Universität Mannheim. Sie ist Inhaberin des Lehr­stuhls für Bürgerliches Recht, Recht des Geistigen Eigentums sowie deutsches und europäisches Verfahrensrecht und Geschäftsführende Direktorin des Interdisziplinären Zentrums für Geistiges Eigentum (IZG).

Ihre Forschungs­schwerpunkte liegen im Bereich des Medien- und Urheberrechts, insbesondere im Bereich des Presserechts. 

Nadine Klass ist zudem Mitglied des Vorstands und Co-Direktorin des Instituts für Urheber- und Medienrecht in München (IUM) sowie Mit-Herausgeberin/Co-Schriftleiterin der ZUM, ZUM-RD, UFITA sowie der UFITA-Schriftenreihe.

Darüber hinaus leitet sie zusammen mit Prof. Dr. Dagmar Hoffmann das interdisziplinär angelegte Teil­projekt „Medien­praktiken und Urheberrecht – Soziale und juristische Rahmenbedingungen kooperativen und derivativen Werkschaffens im Netz“ im Rahmen des von der DFG geförderten Sonderforschungs­bereichs „Medien der Kooperation“. 

Vor Ihrer Berufung nach Mannheim war Nadine Klass Inhaberin des Lehr­stuhls für Bürgerliches Recht und Wirtschafts­recht, insb. Immaterialgüterrecht sowie Medienrecht an der Universität Siegen (2009-2017) und wissenschaft­liche Referentin am Max-Planck-Institut für Geistiges Eigentum, Wettbewerbs- und Steuerrecht (heute: Max-Planck-Institut für Innovation und Wettbewerb) in München (2004-2009). Im Frühjahrsemester 2014 war Nadine Klass zudem Visiting Research Fellow am Centrefor Socio-Legal Studies der Universität Oxford.