DE / EN

Foto: Anna Logue

Statements

Statements aus Praxis und Lehre

Statements von Studierenden

Ich habe bereits meinen Bachelor­abschluss an der Uni Mannheim gemacht und für mich war klar: Auch den Master möchte ich an dieser Uni machen! Die Kombination aus Jura und VWL im Master Wettbewerbs- und Regulierungs­recht ermöglicht mir, Zusammenhänge im Wirtschafts­leben nicht nur aus der juristischen, sondern auch aus ökonomischer Perspektive zu verstehen. Kleine Kursgrößen sorgen außerdem für eine optimale Betreuung in den einzelnen Fächern.

Chantal Raab, Studentin Master Wettbewerbs- und Regulierungs­recht / Foto: Ye Fung Tchen

Ich habe mich für den Master­studien­gang Wettbewerbs- und Regulierungs­recht entschieden, weil dieser eine optimale Verknüpfung von Recht und Ökonomie bietet. Das gibt mir die Möglichkeit, einen Einblick in für unsere Wirtschaft wichtige Bereiche zu gewinnen, die über das Rechts­gebiet hinausgehen. Die sehr modernen und zukunfts­orientierten Wahlpflichtmodule „Digitale Wirtschaft“ und „Energiewirtschaft“, haben mich letztlich überzeugt, das Studium an der Universität Mannheim zu beginnen.

Tom Kranz, Student Master Wettbewerbs- und Regulierungs­recht / Foto: Ye Fung Tchen

Der LL.M. in Wettbewerbs- und Regulierungs­recht an der Universität Mannheim bietet neben dem juristischen Schwerpunkt einen umfangreichen Einblick in die Ökonomie. Wer sich neben Jura auch für VWL und BWL interessiert, ist hier bestens aufgehoben. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass alle Dozentinnen und Dozenten sehr engagiert sind und ein großes Interesse daran haben, ihren Studierenden möglichst viel Wissen weiterzugeben. Außerdem mag ich die geringe Größe des Studien­gangs. Dies ermöglicht ein persönliches und effizientes Lernen auf einem hohen fach­lichen Niveau. Bisher habe ich von Unternehmen eine durchweg positive Resonanz zum Studien­gang erhalten, was auf gute berufliche Perspektiven schließen lässt.

Nadine Wendrowski, Studentin Master Wettbewerbs- und Regulierungs­recht / Foto: Ye Fung Tchen

Der Master­studien­gang Wettbewerb- und Regulierungs­recht ist für mich besonders spannend, weil er nicht nur eine Kombination aus Rechts- und Wirtschafts­wissenschaften ist, sondern in Zeiten von Digitalisierung und dem Wandel der Märkte attraktive Spezialisierungs­möglichkeiten in Energie- und digitaler Wirtschaft anbietet. So kann ich meine juristischen Kenntnisse vertiefen und erhalte gleichzeitig ein Verständnis für wirtschaft­liche Zusammenhänge. Attraktiv finde ich auch das verpflichtende Praktikum, um die jeweiligen Berufsfelder kennenzulernen und erste berufliche Erfahrungen im In- oder Ausland zu gewinnen.

Annkathrin Wiltz, Studentin Master Wettbewerbs- und Regulierungs­recht / Foto: Ye Fung Tchen