DE / EN

Im Bild von links nach rechts: Tizian Sowa, Sabrina Brümmer, Joel Sonnenschein, Clarissa Heidenreich, Prof. Moritz Renner, Sophie Litterst, Jakob Maximilian Lampert, Julius Späth / Foto: Elisa Berdica

Team der Universität Mannheim im Willem C. Vis Moot 2020/21

  • Sabrina Brümmer

    Sabrina Brümmer, Jahrgang 1997, studiert im siebten Semester an der Universität Mannheim und hat im September 2020 den zivilrechtlichen Teil des Ersten Juristischen Staats­examens abgeschlossen. Nach der Teilnahme am Willem C. Vis Moot möchte sie mit dem Aufbau­studien­gang zu Strafrecht und öffentlichrechtlichem Recht ihr Staats­examen vervollständigen.

    Neben ihrem Studium in Mannheim arbeitet Sabrina seit ihrem zweiten Semester am Lehr­stuhl für
    Bürgerliches Recht, Privat­versicherungs­recht, Wirtschafts­recht und Rechts­vergleichung von Prof. Dr.
    Oliver Brand, LL.M. (Cambridge), wobei sie auch Einblicke in das Versicherungs­recht erlangen konnte.
    Aufgrund ihres Interesses an rechtlichen Sachverhalten mit internationalen Bezügen schloss sie ihr Schwerpunktstudium im Bereich des Internationalen Wirtschafts­rechts ab.

    Weiterhin absolvierte Sabrina – ihrem großen Interesse an fremden Kulturen und Rechts­gebieten folgend – ein einjähiges Auslands­studium in Göteborg in Schweden. Anschließend absolvierte sie ein Praktikum in einer internationalen Großkanzlei im Bereich Finance.

    Seit Beginn des Studiums engagiert sich Sabrina auch in internationalen Studenten­initiativen und vor allem bei ELSA, der weltweit größten juristischen Studenten­initiative, bei welcher sie Positionen auf nationaler sowie internationaler Ebene innehatte. In ihrer Freizeit betreibt Sabrina viel Sport und geht gerne
    wandern. Sabrina freut sich darauf, mit ihrer Teilnahme am 28th Willem C. Vis Moot ihre Kenntnisse im UN-Kaufrecht und Schiedsrecht zu vertiefen sowie sich persönlich und juristisch gemeinsam mit ihrem Team
    weiterzuentwickeln.

  • Clarissa Heidenreich

    Clarissa Heindenreich, Jahrgang 1999, studiert seit 2017 an der Universität Mannheim und wird im Herbst 2022 ihr Studium mit dem ersten Staats­examen abschließen. Während ihres bisherigen Studiums galt ihr juristisches Interesse vor allem dem Recht des geistigen Eigentums. Daran anknüpfend absolvierte sie ein Praktikum in der Markenrechts­abteilung einer international tätigen Kanzlei in München.

    Seit Beginn ihres Studiums ist Clarissa in mehreren studentischen Initiativen aktiv. So baute sie beispielsweise als Mitglied von Enactus Mannheim das soziale Start-up Afya auf, welches mithilfe der Mikroalge Spirulina das Problem der Mangelernährung nachhaltig bekämpft. Dabei konnte sie nicht nur erste Erfahrungen bei der Bearbeitung internationaler juristischer Problemstellungen sammeln, sondern vertrat den Verein auch erfolgreich auf zahlreichen Bühnen im In- und Ausland.

    Zudem interessiert sich Clarissa für die Themen Finanzen und Kapital­markt­recht. Nach der Werkstudenten­tätigkeit in einem Mannheimer Finanzstartup gründete sie im Frühjahr 2020 die eLearning-Plattform Meerkap mit dem Ziel, langfristig die finanzielle Bildung in Deutschland zu verbessern. Daneben zählt auch die Fotografie zu Clarissas Leidenschaften. Auch für Wettbewerbe reichte sie immer wieder Werke ein. So wurden in den vergangenen zwei Jahren beispielsweise bereits fünf ihrer Fotos im
    Mannheimer Schloss ausgestellt sowie eines davon im Rahmen des Fotocontests der Heinrich-Vetter Stiftung prämiert.

    Clarissa verspricht sich von ihrer Teilnahme am Vis Moot eine außergewöhnliche Möglichkeit zur persönlichen wie fach­lichen Weiter­entwicklung und freut sich darauf, gemeinsam im Team neue Rechts­gebiete zu erarbeiten und die Universität Mannheim auf internationaler Ebene repräsentieren zu dürfen.

  • Jakob Maximilian Lampert

    Jakob Maximilian Lampert, Jahrgang 1999, studiert seit 2018 an der Universität Mannheim und befindet sich aktuell im 5. Semester. Dadurch, dass Jakob zweisprachig in Belgien aufgewachsen ist, einen Auslands­aufenthalt in einem englischen Internat hatte und nach dem Abitur und International Baccalaureate arabisch in Marokko gelernt hat, beherrscht er Deutsch, Französisch, Englisch und Arabisch.

    Diese Erfahrungen erklären sein schon frühes Interesse an internationalen Konflikten. So nahm er in seiner Schulzeit bereits an Model United Nations und Erasmus+ Simulationen teil. Im Rahmen einiger Praktika gewann er erste Eindrücke vom internationalen Wirtschafts­recht, insbesondere ausgerichtet in die arabische Welt. Er sieht die Teilnahme am Vis Moot als den nächsten Schritt in seiner internationalen Ausrichtung.

    Neben dem Studium spielt Jakob Feldhockey, Golf und ist passionierter Barkeeper. Jakob freut sich Teil eines erfolgreichen Teams zu werden und die Universität auf internationaler Bühne zu repräsentieren.

  • Sophie Litterst

    Sophie Litterst, Jahrgang 1998, studiert im dritten Semester an der Universität Mannheim. Nach der Teilnahme am Willem C. Vis Moot möchte sie den Kombinations­studien­gang Unternehmens­jurist/in (LL.B./Staats­examen) erfolgreich abschließen.

    Bereits während ihres Abiturs hat sie sich für das Recht sowie seine Geschichte interessiert. Erste Einblicke in die Praxis gewann sie dabei durch diverse Praktika, die sie in ihrer Neigung zum Recht bestätigten.

    Sophie arbeitet derzeit als wissenschaft­liche Hilfskraft am Lehr­stuhl für Öffentliches Recht, Regulierungs­recht und Steuerrecht von Prof. Dr. Thomas Fetzer, LL.M. (Vanderbilt) an der Universität Mannheim. Als Nachwuchs­wissenschaft­lerin forscht sie im Projekt „Digitalisierung im Dialog“.

    Aufgrund ihres Interesses an Sprache und Kultur verbrachte sie ein Auslands­schuljahr in den USA sowie einen Au-pair-Aufenthalt in Spanien. Sophie engagierte sich als Jugendbetreuerin im Karate Dojo Offenburg und erhielt im November 2018 ihren 1. Dan. Sie hat zudem an Karate-Wettbewerben teilgenommen.

    Sophie ist sich sicher, dass die Teilnahme am Willem C. Vis Moot eine Chance ist, sich persönlich und juristisch weiterzuentwickeln und den weiteren Verlauf ihres Studiums positiv beeinflussen wird. Unter anderem freut sie sich, erste praktische Erfahrungen im UN-Kaufrecht und Schieds­verfahrensrecht zu sammeln sowie neue Kontakte zu knüpfen und zu intensivieren.

  • Joel Sonnenschein

    Joel Sonnenschein, Jahrgang 1998, studiert im dritten Semester an der Universität Mannheim und legt voraussichtlich in zwei Jahren sein erstes Staats­examen in Zivilrecht ab. Im Grundstudium interessiert ihn besonders das Schuldrecht, welches ihn auch für die Teilnahme am Willem C. Vis Moot begeistern konnte.

    Joel ist sich sicher, dass die Fertigkeiten, welche er während des Vis Moots erlernen wird, seine juristischen Fähigkeiten weitreichend ausbauen und ihm somit auch einen Blick auf die Arbeit nach dem Studium verschaffen werden. Er findet, dass im Jurastudium besonders die Soft Skills nicht ausreichend trainiert werden, die man besonders im Anwaltsberuf benötigt. Diese möchte er durch die Teilnahme am Vis Moot ausbauen und darüber hinaus internationale Kontakte knüpfen.

    Im Sommersemester 2019/2020 nahm er an einem Programm von Visum Mannheim teil und hat dadurch zahlreiche internationale Freundschaften geknüpft, wodurch er realisierte, wie sehr der Austausch mit anderen Kulturen den eigenen Horizont erweitert. In seiner Freizeit engagiert sich Joel bei ProBono Mannheim, der Fach­schaft Jura und debattiert gerne bei der Mannheim Debating Union mit. Des Weiteren betreibt er auch gerne Sport, besonders hat er eine Leidenschaft für das Skifahren.

    Er freut sich darauf, mit dem Team am Fall zu arbeiten und gemeinsam zu wachsen, sowie auf die neuen Bekanntschaften, die während des Vis Moot geschlossen werden.